Hygieneraum Gesamtansicht der Zahnarztpraxis Zahnhaus Dortmund
Hygieneraum Gesamtansicht

Hygiene

Hygiene in der Zahnarztpraxis: Wie stellen wir es an? Eine Übersicht mit Begleitbildern.

1) Im Behandlungszimmer benutzten wir täglich eine Menge an Instrumenten. Viele können wiederverwendet werden. Sie werden nach strengen Richtlinien für ihren erneuten Einsatz „aufbereitet“, also gesäubert. Das ist zwar aufwendig, aber auch nachhaltig!

2) Die Instrumente werden zunächst auf unterschiedliche Weise vorgereinigt und dann in einen „Thermodesinfektor“ geräumt. Er funktioniert ähnlich wie eine Spülmaschine. Sein Inhalt ist nach einem Durchlauf nicht nur sauber, sondern auch desinfiziert.

3) Einige Instrumente werden zusätzlich in „Sterilisationsfolie eingeschweißt“, also verpackt. Das ist wie beim Vakuumieren von Nahrungsmitteln, nur ohne Vakuum – dieses kommt in unserem Fall im nächsten Schritt.

4) Einige Instrumente legen wir in einen „Autoclaven“. Wie in einem Backofen entsteht dort eine extreme Hitze – allerdings unter Vakuum. Nach dem Durchgang sind die Instrumente steril, können also auch chirurgisch eingesetzt werden. Vor allem die verpackten Instrumente sind besonders sicher.

5) Wir dokumentieren jeden Schritt digital. So überwachen wir den Erfolg.

6) Diesen Raum, in dem sich alles nur um die Praxishygiene dreht, nennt man „AEMP“ = AufbereitingsEinheit für MedizinProdukte.

So geht Hygiene in der Zahnarztpraxis!

Sprechzeiten

  • Mo, Di & Do
  • 09.00 – 12.00 Uhr
  • 14.30 – 18.00 Uhr

 

  • Mi & Fr
  • 09.00 – 12.00 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Kontakt

Zahnhaus Dortmund
Zahnarztpraxis Dr. Alexandropoulou

Hilgenstockstraße 11
44263 Dortmund

0231 412529
info@zh-do.de